Links  |  Sitemap  |  Impressum

Estriche

Es gibt schwimmende Estriche, Estriche auf Trennschichten und Verbundestriche. In Neubauten werden in der Regel schwimmende Estriche verlegt, darunter versteht man eine auf der Baustelle plastisch aufgetragene und sich dann erhärtende Platte, die mit ihrer ganzen Fläche auf einer leicht federnden, biegefesten Dämmschicht aufliegen und durch einen Randdämmstreifen von der angrenzenden Wand getrennt ist.

Estricharten: Zement-, Calciumsulfat-, Magnesia,- und Gussasphaltestriche

Zementestrich:

Zementestrich ist eine spezielle Estrichmischung mit chemischen Zusätzen, die sich mit Schaufel und Richtscheit auf die Bodenfläche aufbringen läßt und per Hand höhengerecht verlegt wird.

Die besonderen Vorteile von Zementestrich:
- baubiologisch völlig unbedenklich
- hohe Festigkeit (Biegezug und Druck)
- für Außenbereiche hervorragend geeignet
- mit Gefälle verlegbar
- nicht brennbar
- in Feuchträumen (Garagen, Balkone, etc.) verlegbar

Calciumsulfatfließestrich:

Calciumsulfatfließestriche können mit verschiedenen Bindemitteln und
mineralischen Zuschlagstoffen hergestellt werden.

Die besonderen Vorteile von Calciumsulfatfließestrich:

- baubiologisch völlig unbedenklich
- hohe Festigkeit (Biegezug und Druck) auch in der Frühphase
- raumstabil während der Nutzung
- großflächig fugenlos verlegbar
- nicht brennbar
- sehr gut geeignet als Heizestrich, Bereits nach 7 Tagen anheizbar, keine Bewehrung erforderlich,
  schnelle Wärmeabgabe durch bessere Rohrumschließung und hohe Wärmeleitfähigkeit
- hohe Verlegeleistung
- schon nach 2 Tagen begehbar, dadurch schnellerer Baufortschritt

N+F Estrich & Bau GmbH  |  Ziegeleistraße 9  |  37115 Duderstadt  |  Telefon: 0 55 27 99 95 95  |  Fax: 0 55 27 99 95 97  |  info@nf-estriche.de